Idyllischer Halbmarathon mit Blick auf die Saalach

Idyllischer Halbmarathon mit Blick auf die Saalach

„Hast du Lust am Samstag in Bad Reichenhall einen Halbmarathon mitzulaufen?“ fragte mich ein Bekannter 4 Tage vor dem Event, da er durch eine Absage eines Freundes zufällig einen Startplatz für den Rupertus-Thermenlauf am 26.08.2017 zu verschenken hatte. Kurzerhand wurde mein geplanter längerer Trainingslauf im Rahmen dieser Veranstaltung absolviert. Meine Absicht ganz locker zu laufen schaffte ich aber dann doch nicht, da ich nicht als Letzte die Ziellinie überqueren wollte. Bei strahlendem Sonnenschein, über 30 Grad Lufttemperatur und einem gigantischen Berchtesgadener Bergpanorama lief ich die wunderschöne Strecke entlang des türkis-grünschimmernden Gebirgsbachs „Saalach“ entlang.

Im Nachhinein war der Lauf für meine Hawaii Vorbereitung eine sehr gute Idee, zum einen um an meiner mentalen Schwäche beim Laufen zu arbeiten und zum anderen ist Laufen unter Wettkampfatmosphäre doch etwas ganz anderes, als mal nur für sich nach Pace zu rennen.  Für diejenigen, die sich für die Veranstaltung interessieren, will ich hier kurz und knapp die Vor- und Nachteile (meiner Meinung nach ) der Veranstaltung und der Streckenführung aufzeigen, um euch die Entscheidung über eine Teilnahme zu erleichtern:

 

Vorteile:

+ Startgebühr ist im Vergleich zu anderen Laufveranstaltungen relativ günstig (20 Euro)

+ handgefertigte Medaillen aus Holz, eine super schöne, besondere Erinnerung an den Lauf

+ die Verpflegung nach dem Rennen ist super!

+ idyllische, abwechslungsreiche Laufstrecke

+ familiäre Atmosphäre vor, während und nach dem Lauf!!!

+ sehr gute Organisation und perfekter Ablauf durch ehrenamtliche Helfer und Vereinsmitglieder

+ die Duschen in der Rupertus-Therme dürfen kostenlos mitbenutzt werden

Nachteile:

– nur 4 Verpflegungsstationen auf 21km und bei Temperaturen wie am vergangenen Samstag! Schön wären 1-2 zusätzliche gewesen …

– an zwei Stellen war die Laufstrecke aufgrund von Wasser-Sprinkleranlagen auf mehreren Metern komplett geflutet; man hatte keine Chance den riesigen Pfützen auszuweichen, was zu komplett nassen und somit schweren Schuhen führte. Gut gemeint bei der Hitze, aber ohne Wasserablauf oder Ausweichmöglichkeit nicht so toll!

– an ein paar Stellen war die Laufstrecke sehr eng, sodass man nicht überholen konnte, sondern warten musste, bis die Strecke wieder breiter wurde

(-nachdem die Veranstaltung noch in den allgemeinen bayrischen Schulferien liegt, kommt es bei der An- und Abreise von auswärts zu längeren Staus)

Anzumerken ist noch, dass es nicht nur die Halbmarathonstrecke sondern auch noch einen zeitversetzten Kinderlauf und einen 5km bzw. 10km -Lauf gibt.

Also nächstes Jahr auf nach Bad Reichenhall!

Print Friendly, PDF & Email

Leave a Reply

Your email address will not be published.